Direkt zu

 

Vector-Stiftung unterstützt die Arbeiten zur photokatalytischen Propylenoxid-Synthese

7. Dezember 2015; Pascal Hermann

Propylenoxid ist das am zweithäufigsten hergestellte chemische Zwischenprodukt mit einer weltweiten Kapazität von 8,6·10 6 t im Jahr 2010. Im Rahmen eines durch die Vector-Stiftung geförderten Projektes wird in der Arbeitsgruppe Photochemische Reaktionstechnik am Institut für Technische Chemie der nutzbaren Prozessparameterraum und die Möglichkeiten moderner Lichtquellen und Reaktorkonzepte sowie das Potential der photokatalytischen Epoxidierung von Propylen evaluiert. Mit Hilfe eines mikrostrutkturierten Photofestbettreaktor soll die Selektivität zu Propylenoxid durch Beeinflussung der Reaktionsgeschwindigkeit verbessert werden.

Kontakt: dirk.ziegenbalg@itc.uni-stuttgart.de